Wieder Gottesdienste in Liebfrauenkirche

Nachdem mit Hilfe von Sponsoren die Heizung der Liebfrauenkirche erneuert werden konnte, finden dort ab 22. Februar wieder regelmäßig Gottesdienste statt. Ein Bericht der Rheinischen Post.


Liebfrauen: Unterkirche ist wieder nutzbar

Die Liebfrauenkirche in der Stadtmitte war schon immer eine Oase der Ruhe. Nun sollen dort wieder regelmäßige Gottesdienste stattfinden. (RP-Foto: Archiv)
Die Liebfrauenkirche in der Stadtmitte war schon immer eine Oase der Ruhe. Nun sollen dort wieder regelmäßige Gottesdienste stattfinden. (RP-Foto: Archiv)

Sponsoren halfen bei der Finanzierung einer neuen Heizung für die Liebfrauenkirche. Am 22. Februar ist der erste Gottesdienst in der renovierten Kirche

Nachdem durch einen Heizungsschaden die Unterkirche der Liebfrauenkirche, König-Heinrich-Platz, nicht beheizt werden konnte (wir berichteten) und die Pfarrgemeinde Liebfrauen darauf die Gottesdienste in die Pfarrkirche St. Joseph am Dellplatz verlegt hatte, ist nun eine neue Heizung installiert worden. Die für den Erhalt der Liebfrauenkirche zuständige Stiftung Brennender Dornbusch hat viele Hebel in Bewegung gesetzt, um Gelder für die kostspielige Erneuerung aufzubringen. Pater Philipp, der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, konnte unter anderem gezielt Sponsoren gewinnen, die finanzielle Hilfe leisteten.

„Wir freuen uns sehr, dass die Pfarrgemeinde Liebfrauen ab dem ersten Fastensonntag wieder in die Liebfrauenkirche zurückkehren kann, um dort wieder regelmäßige Gottesdienste abhalten zu können“, sagt Pfarrer Bernhard Lücking, der um die schwierige finanzielle Situation der Stiftung weiß. Er bittet daher die Gottesdienstbesucher zukünftig um regelmäßige Spenden für die anfallenden laufenden Energiekosten, damit es mit der neuen Heizung tatsächlich auch warm werden kann in der Liebfrauen-Unterkirche.

Der erste Gottesdienst wird am 22. Februar um 18 Uhr stattfinden. Für die Werktagsmessen ist folgende Gottesdienstordnung zu beachten: Montag und Freitag findet die Werktagsmesse um 11.45 Uhr weiterhin in der Pfarrkirche St. Joseph, am Dienstag und Donnerstag um 17.30 Uhr und am Mittwoch um 11.45 Uhr in der Unterkirche von Liebfrauen statt. Beichtgelegenheit ist am Dienstag und Donnerstag in der Unterkirche von Liebfrauen von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr und am Samstag von 16 bis 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Joseph.

Die Sonntagsmesse findet wie vor der Heizungserneuerung wieder um 18 Uhr in der Unterkirche Liebfrauen statt.

(aus: rp-online.de, 29.01.15)