Elmar Ibels †

Die Pfarrei Liebfrauen trauert um Elmar Ibels, der am 11. Mai im Alter von nur 59 Jahren verstorben ist. Zahlreiche Angebote in unserer Pfarrei gehen auf seine Initiative zurück.


Elmar Ibels im Alter von 59 Jahren verstorben

Elmar Ibels
Elmar Ibels

Am 11. Mai ist Elmar Ibels nach schwerer Krankheit verstorben. Wir sind in Gedanken und im Gebet bei ihm, seiner Familie, seinen Freunden und Wegbegleitern. Zugleich dürfen wir ihm im Namen der Pfarrei Liebfrauen in besonderer Weise danken für so zahlreiche Dienste, Initiativen und Angebote in und für unsere Pfarrei und die Menschen in Duisburg. Er war ein besonderer Mensch, der durch seinen eigenen Glauben viele Menschen dem Christentum näher gebracht hat und die Suchenden im christlichen Glauben begleitet hat. Engagiert, motivierend, kreativ, mutig und tief im Glauben verwurzelt. Immer wieder hat er unermüdlich neue Impulse gesetzt, zukunftsweisende Projekte realisiert und Ehrenamtliche ausgebildet und ermutigt. Viele kirchliche Angebote sind mit seinem Namen verbunden: „Pilgern im Pott“ und „Kirche im Filmforum“ genauso wie der Weltladen in Duisburg und sein Engagement in der Citypastoral. Als Ehrenamtskoordinator hat er sich überwiegend der Trauerpastoral und dem Angebot der „Offenen Kirchen“ gewidmet. In den letzten Jahren hat er zudem den Beerdigungsdienst in der Pfarrei übernommen und vielen Menschen im Trauerfall zur Seite gestanden, frei nach dem Grundsatz „Bleiben, wenn andere gehen“.

Während seiner ehrenamtlichen Ausbildung im Bistum Essen wurden er und seine Weggefährten sehr zutreffend als „Pioniere“ bezeichnet. Elmar Ibels wurde „ausgesandt in die Pfarrei, um Wegbereiter zu sein für neue Formen in der Pastoral“, er solle „ein neues Netzwerk von Ehrenamtlichen bilden, um eine lebendige Kirche zu sein, in einer großen Vielfalt und mit einer ungeheuren Ausstrahlung“. Dies hat er in seinem Wirken umgesetzt und dafür sind wir ihm sehr dankbar. Über seine Projekte und Aktivitäten, Erinnerungen und Begegnungen, seine Ausstrahlung und im Gebet werden wir mit ihm wertschätzend und glaubend verbunden bleiben.