Abendmusik | 2. Quartal 2019

Logo "Art Sankt Joseph"

6 Konzerte gibt es von April bis Juni 2019 in der Reihe „Abendmusik“, zu der das Team von „Art Sankt Joseph“ jeweils freitags um 19:30 Uhr in die Pfarrkirche St. Joseph am Dellplatz einlädt. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende für die jeweiligen Künstler gebeten.


ChamberJazz
ChamberJazz

5. April
ChamberJazz - Georg Dybowski (Gitarre), Matthias Keidel (Saxophon & Gesang) & Fritz Roppel (E-Bass)

ChamberJazz bewegt sich durch Stilrichtungen und greift sich die besten Zutaten aus Pop, Jazz, Folk, Rock und Klassik heraus, um daraus einen eigenen Sound entstehen zu lassen. Eine besondere Vorliebe gilt dabei Balladen, die ohne Worte neue Geschichten erzählen können. Der unmittelbare Kontakt zum Publikum und die Intensität des Zusammenspiels sind für ChamberJazz das Kriterium, an dem alle eigenen Kompositionen und Improvisationen sich beweisen müssen, bevor sie einen festen Platz im Repertoire bekommen. Ist das noch Jazz? Das fragen viele. Aber ist das wichtig? Ob man die drei Musiker mit Kopf, Herz oder Bauch genießt, entscheidet das Publikum selbst, es ist in jedem Fall ein Erlebnis.


Hans-Joachim Heßler
Hans-Joachim Heßler

12. April
Die Kirchenorgel und die Epoche der klassischen Musik - Dr. Hans-Joachim Heßler (Orgel)

Obwohl die Kirchenmusik im Leben der Menschen in der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts eine nach wie vor große Rolle spielte, existieren nur wenige Werke aus dieser Zeit, die explizit im klassischen Stil für die Kirchenorgel komponiert worden sind. Dieses Konzert widmet sich daher selten zu hörenden Werken, die im leichtfüßigen Stil der klassischen Epoche für die Orgel geschrieben wurden.


Thorsten Töpp
Thorsten Töpp

10. Mai
Thorsten Töpp (Gitarre) & der Improviser in Residence des moers festivals

Seit 2008 lädt das moers festival eine Persönlichkeit der zeitgenössischen Musik ein, ein Jahr in Moers zu verbringen und das kulturelle Leben der Region zu bereichern. Thorsten Töpp stellt den Improviser 2019 in einem überraschend anderen Konzert vor.


Ludger Schmidt
Ludger Schmidt

24. Mai
„Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer“ - Ludger Schmidt (Violoncello)

Der renommierte Konzertcellist und Komponist Ludger Schmidt wird sein aktuelles Programm „Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer“ frei nach Goyas berühmter Radierung zu Gehör bringen. Das Konzert setzt sich mit der Tatsache auseinander, dass trotz guter wirtschaftlicher Gesamtlage die Vernunft bei einem Gutteil der Bevölkerung zu schlafen scheint. Plötzlich scheinen wieder negative Emotionen, wie etwa die Angst, das politische Geschehen zu beeinflussen. Daraus folgt der Wunsch nach dem nationalen Alleinsein und schließlich zur Abgrenzung und Ausgrenzung. Doch: Welche Rolle hat dabei die Musik? Zwischen Emotion und Vernunft präsentiert Schmidt ein nachdenkliches Konzert gegen die unbegründete Angst, gegen Ausgrenzung, Antisemitismus und Rassismus.


Michael Mikolaschek
Michael Mikolaschek

7. Juni
Klanggärten - Michael Mikolaschek (Orgel)

Michael Mikolaschek entführt den Konzertbesucher in seinen eigenen, magischen Klang-Garten. Mit seiner komplexen, rhythmisch interessanten Tonkunst bewegt sich MIKO gekonnt zwischen Strawinsky, Avantgarde und Rock.


Capella Palestrina
Capella Palestrina

21. Juni
Capella Palestrina (Leitung: Andreas Pieper)

Das traditionelle Frühsommerkonzert der „Capella Palestrina“ bringt erneut Chorkompositionen alter Meister, dargeboten in kunstvoll gestalteten a capella Sätzen, und barocke Orgelmusik in die Kirche am Duisburger Dellplatz.