Abendmusik | 4. Quartal 2018

Logo "Art Sankt Joseph"

8 Konzerte gibt es von Oktober bis Dezember 2018 in der Reihe „Abendmusik“, zu der das Team von „Art Sankt Joseph“ jeweils freitags um 19:30 Uhr in die Pfarrkirche St. Joseph am Dellplatz einlädt. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende für die jeweiligen Künstler gebeten.


Helmut C. Jacobs & Stefan Kames
Helmut C. Jacobs & Stefan Kames

5. Oktober
Helmut C. Jacobs (Akkordeon) und Stefan Kames (Orgel)

„Concierto de dos órganos obligados“ - Helmut C. Jacobs und Stefan Kames erkunden die von Padre Antonio Soler komponierten „Konzerte für zwei Orgeln“ in neuer Besetzung. Ergänzt wird das Programm durch Sololiteratur von der Renaissance bis zur Moderne.


Hans-Joachim Heßler & Freddy Gertges
Hans-Joachim Heßler & Freddy Gertges

12. Oktober
„Palestrina trifft auf Ornette Coleman“ - mit Freddy Gertges (Saxophone & Violine) und Dr. Hans-Joachim Heßler (Orgel & Sampling)

Freddy Gertges und Hans-Joachim Heßler trafen sich dereinst auf dem Duisburger Platzhirsch-Festival in einem Projekt mit freier Improvisation und sind seitdem ein unzertrennliches Duo, welches verschiedene Musikwelten miteinander in Beziehung setzt. In der Abendmusik werden die beiden nun die 500 Jahre entfernte Musik der Renaissance mit dem harmolodischen Konzept eines der bedeutendsten Jazzmusiker aller Zeiten konfrontieren.


Thorsten Töpp & Birdy Steppuhn
Thorsten Töpp & Birdy Steppuhn

2. November
Birdy Steppuhn (Steeldrums, Percussions) und Thorsten Töpp (Gitarre)

 

Der bekannte Groover und Rhythmiker Birdy Steppuhn tritt hier in einen intimen und farbigen Dialog mit dem Konzertgitarristen Thorsten Töpp. Beide machen ganz nah beieinander Seelenmusik ohne jede Effekthascherei.


Josephine Bode & Thorsten Töpp
Josephine Bode & Thorsten Töpp

16. November
Josephine Bode (Blockflöten, Stimme) und Thorsten Töpp (Gitarre)

Der aktuelle improviser in residence des moers festival, Josephine Bode aus Amsterdam, ist in St. Joseph keine Unbekannte, sorgte sie doch schon 2016 mit ihrem Trio aXolot für Besucherrekorde. Nun trifft sie zum Zwiegespräch ihren langjährigen Freund und Wegbegleiter Thorsten Töpp.


Martin Brödemann & Rüdiger Brandt
Martin Brödemann & Rüdiger Brandt

30. November
Rüdiger Brandt (Cello) und Martin Brödemann (Orgel)

Rüdiger Brandt und Martin Brödemann spannen in diesem Konzert einen Bogen von barocker Musik bis in die Moderne. Werke der Altmeister wie Vivaldi werden ebenso zu hören sein wie romantische Musik von Goltermann, mit einem Ausflug zum Tango Nuevo Piazzollas


Capella Palestrina
Capella Palestrina

7. Dezember
Capella Palestrina (Chorkonzert)

Capella Palestrina läd zu einem vorweihnachtlichen Chorkonzert mit Kompositionen alter Meister und barocker Orgelmusik ein.


Les Saxosythes
Les Saxosythes

14. Dezember
Les Saxosythes

O felici occhi miei. Musik und Texte aus Alter und Neuer Zeit.

Das Weihnachtsensemble des Kölner Kammerchors LES SAXOSYTHES singt unter der Leitung von Dietmar Bonnen alte Weihnachtslieder in neuem a cappella Kleid. Das Programm wird bereichert durch Kompositionen für Soloflöte, gespielt von Hans-Martin Müller.


Hans-Joachim Heßler & Ludger Schmidt
Hans-Joachim Heßler & Ludger Schmidt

21. Dezember
Ludger Schmidt (Violoncello & Elektronik) und Dr. Hans-Joachim Heßler (Orgel & Sampling)

„Veni, redemptor gentium“ (Nun komm, der Heiden Heiland) mit Ludger Schmidt und Dr. Hans-Joachim Heßler. In diesem Konzert bringen die beiden Virtuosen aus dem Ruhrgebiet spätantike und mittelalterliche Weihnachtslieder und Choräle der frühchristlichen Kirchen mit zeitgenössischem Jazz und Neuer Musik zusammen.