Vorgestellt: Ingrid Jungsbluth

Seit einigen Wochen gehört Ingrid Jungsbluth von der Karmelgemeinde als Pastoralassistentin offiziell zum Pastoralteam unserer Pfarrei. In den Pfarrnachrichten vom 02.10.16 stellt sie sich vor.


Ingrid Jungsbluth
Ingrid Jungsbluth

Liebe Pfarreimitglieder,

ich freue mich über die Gelegenheit, mich Ihnen in diesen Pfarrnachrichten als neue Pastoralassistentin der Pfarrei Liebfrauen vorstellen zu können. Meine Name ist Ingrid Jungsbluth, ich bin verheiratet und Mutter von zwei Töchtern im Alter von 9 und 7 Jahren. Seit meinem dritten Lebensjahr lebe ich in dieser, wie ich finde, spannenden und auch schönen Stadt Duisburg. Da ich in einer christlich geprägten und gemeindlich engagierten Familie aufgewachsen bin und selbst in der Kinder- und Jugendarbeit von Christus König und in der KJG aktiv war, wollte ich auch beruflich in diese Richtung gehen. Daher studierte ich in Münster Theologie auf Diplom.

Nach meinem Studium war ich viele Jahre für den Karmeliterorden in der Jugendbildungsstätte „Edith-Stein-Haus“ in Kamp-Lintfort als Leiterin des Referententeams für Tage religiöser Orientierung (TrO) und als stellvertretende Hausleiterin tätig. Nach Fortsetzung der TrO-Arbeit am Michaelsturm in Schaephuysen folgte eine kurze Zeit als Berufsschullehrerin. Nach einer schönen, trubeligen und erlebnisreichen „Familienphase“ durch die Geburt meiner Töchter bekam ich 2010 die Gelegenheit, als Projektleiterin zur Erschließung der karmelitanischen Spiritualität und neuer Zugänge zum Glauben besonders für Kinder, Jugendliche und junge Familien in der Karmelgemeinde tätig zu werden.

Um weiter im pastoralen Dienst arbeiten zu können, habe ich 2015 mit der Ausbildung zur Pastoralreferentin des Bistums Essen begonnen. Da ich meine Assistenzzeit mit einer halben Stelle über 4 Jahre absolviere, habe ich im letzten Jahr mit viel Freude den schulischen Teil der Ausbildung in der KGS Grabenstraße gemacht und kann mich nun ganz auf die pastorale Arbeit in der Pfarrei konzentrieren. Ich werde als Ansprechpartnerin im und für den Karmel tätig sein und aktiv im Pfarreientwicklungsprozess mitarbeiten, v. a. in der Arbeitsgruppe „Kinder und Jugend“ und „Spiritualität“.

Diese Bereiche waren mir immer in meinen beruflichen Tätigkeitsfeldern besonders wichtig und auch persönlich als Mutter von zwei Grundschulkindern ist es mir ein Anliegen, zukunftsfähige Visionen und Ideen mit zu entwickeln, wie wir für junge Menschen eine Heimat und Wurzeln in unseren Gemeinden sein können. Ich freue mich sehr, weiter hier in dieser vielfältigen Pfarrei tätig zu sein, die Pfarrei und Sie näher kennenzulernen und bin gespannt auf viele gute Begegnungen. Ich möchte gerne mit Ihnen gemeinsam Sorge dafür tragen, dass in unserer Pfarrei lebendige Orte des Glaubens erlebbar und erfahrbar bleiben.

Bis bald! Ihre Ingrid Jungsbluth