Constantin Rhode verabschiedet

Pastoralassistent Constantin Rhode hat seine 2-jährige Tätigkeit in unserer Pfarrei beendet und wechselt nun in die Militärseelsorge.


Constantin Rhode
Constantin Rhode

Herr Constantin Rhode wird Ende des Monats Juni seine zweijährige Zeit als Pastoralassistent beenden und eine neue Aufgabe als Pastoralreferent bei der Bundeswehr übernehmen. Für sein Wirken in unserer Pfarrei sind wir Herrn Rhode sehr dankbar.

Der Schwerpunkt seiner pastoralen Tätigkeit galt den jungen Menschen. Herr Rhode war Jugendbeauftragter unserer Pfarrei. Er leitete in Zusammenarbeit mit einem Katechetenteam die Firmvorbereitung und war auch für die Messdienerarbeit der Gemeinde Liebfrauen tätig. Herr Rhode suchte besonders den Kontakt zu den Schulen, sowohl zur Katholischen Grundschule Goldstraße, wo er Kontaktstunden gab. Er hielt aber auch besondere Verbindungen zur Globus-Gesamtschule, zur Gustav-Heinemann-Realschule und zum Steinbartgymnasium. Für die weiterführenden Schulen gestaltete er mehrfach Gottesdienste. Die Gemeinde erlebte Herrn Rhode jeden Sonntag im Gottesdienst, bei dem er nicht nur die Liturgie mitfeierte, sondern auch Dienste als Lektor und Kommunionhelfer übernahm. Mit einem besonderen Projekt, der „Lectio Divina“, unterstützte er die Lektorenarbeit.

Wir werden Herrn Rhode mit seiner freundlichen, offenen Art, mit seiner großen Einsatzbereitschaft und seinem kompetenten theologischen Wissen sehr vermissen. Unsere Dankbarkeit wollen wir am Sonntag, 26. Juni, in der Eucharistiefeier um 10 Uhr in unserer Pfarrkirche St. Joseph zum Ausdruck bringen. Nach dem Hochamt ist Gelegenheit, sich in der Kirche persönlich von Herrn Rhode zu verabschieden.

Am Freitag, 8. Juli bekommt Herr Rhode von unserem Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck seine Beauftragung als Pastoralreferent in einem Pontifikalamt um 18 Uhr im Essener Dom. Es wäre ein schönes Zeichen der Verbundenheit, wenn möglichst viele aus unserer Pfarrei an diesem Gottesdienst teilnehmen würden.

Herrn Rhode wünschen wir für seine neue Tätigkeit als Pastoralreferent bei der Bundeswehr gutes Gelingen, viel Freude und Gottes Segen.

Bernhard Lücking, Pfarrer