Taste of Faith | 28.06.19

Kochen, Austausch, Gebet - Für junge Christen auf der Suche nach spirituellen Begegnungen mit Gleichaltrigen gibt es in St. Ludger nun ein eigenes Angebot: den Gesprächskreis „Taste of Faith“, zu deutsch „Geschmack des Glaubens“.


Taste of Faith - Unser nächstes Treffen zu Kochen - Austausch - Gebet

Junge Christen wollen gemeinsam kochen, beten und Gemeinschaft feiern

1. Treffen von „Taste of Faith“ am 28. Juni in St. Ludger

 

Für junge Christen auf der Suche nach spirituellen Begegnungen mit Gleichaltrigen gibt es in der katholischen Gemeinde St. Ludger in Neudorf nun ein eigenes Angebot: den Gesprächskreis „Taste of Faith“, zu deutsch „Geschmack des Glaubens“. Junge Leute zwischen 18 und 40 Jahren sind künftig einmal im Monat zu Kochen, Austausch und Gebet eingeladen. Start ist am 28. Juni um 18:30 Uhr im Gemeindehaus am Ludgeriplatz.

„Geschmack“ darf bei „Taste-of-Faith“ durchaus wörtlich verstanden werden. Denn die beiden Initiatoren Heike und Björn Bühn haben sich für die Treffen ein außergewöhnliches Format ausgedacht: Vor dem Beten und Singen kommt das gemeinsame Kochen und der gesellige Austausch über den eigenen Glauben beim anschließenden Essen. Erst danach wechseln die Gäste in die benachbarte St. Ludger Kirche, wo der Abend bei Gesang und Gebet ausklingt. „Was wir singen werden, wird aber ganz sicher nicht getragene Kirchenmusik sein. Wir haben eher an moderne, lebendige Kirchenlieder gedacht, so wie sie zum Beispiel von der Gemeinschaft Emmanuel gesungen werden“, erklärt Björn Bühn.

 

Zu wenige Angebote für junge Erwachsene in Duisburgs Kirchen

Wer am Wochenende regelmäßig zum Gottesdienst in die christlichen Kirchen Duisburgs geht, weiß: Sowohl die katholischen als auch die evangelischen Kirchengemeinden bieten ihren Gläubigen durchaus viele ansprechende Angebote für Kinder und Jugendliche sowie für die älteren Kirchenbesucher. Aber was tun sie für junge Erwachsene zwischen 18 und 40 Jahren? „Viel zu wenig“, fanden Heike Bühn und ihr Mann Björn.

Beide machten in der Vergangenheit immer wieder die Erfahrung: „Wenn wir sonntags in den Gottesdienst gehen, sind wir häufig die einzigen unserer Generation. Dabei lebt Glaube doch auch von der Gemeinschaft mit anderen, vom Austausch und vom gemeinsamen Gebet unter Gleichgesinnten. Und da tut es gut, wenn man mit Menschen zusammenkommt, die in ähnlichen Lebenszusammenhängen leben wie man selbst.“

Dieses Gemeinschaftserleben wollen die beiden sich und möglichst vielen anderen jungen Leuten, die nicht mehr alleine beten wollen, nun mit „Taste of Faith“ schaffen. Das Angebot richtet sich an alle jungen Christen, ganz unabhängig von der jeweiligen Konfession.


Download
Plakat "Taste of Faith" - 28.06.19
190613 taste of faith.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB