Gemeinderatswahlen 2018

17./18. November 2018

Im November 2017 wurden in den NRW-Bistümern Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn neue (Pfarr-)Gemeinderäte gewählt. Da für die Pfarreien im Bistum Essen die Abgabe der Voten im Pfarreientwicklungsprozess kurz bevorstand, haben viele Pfarrgemeinderäte die Verschiebung der Wahl um ein Jahr beantragt, so auch der PGR unserer Pfarrei Liebfrauen. In all diesen Pfarreien wird nun am 17./18. November 2018 gewählt.

Auf diesen Seiten finden Sie alle Informationen zur Wahl der Gemeinderäte in den Gemeinden der Pfarrei Liebfrauen. Die entsprechenden Bekanntmachungen werden laufend ergänzt.



Die Infos aus den einzelnen Gemeinden zur Wahl werden laufend ergänzt.

Gemeinde Liebfrauen

Wahlausschuss: Klaus Peter Bongardt, Pastor Burkhard Jehl, Angelika Korinth

Karmelgemeinde

Die Karmelgemeinde hat bereits zum regulären Wahltermin 2017 ihren Gemeinderat (Karmelrat) gewählt:

Ludger Appelhoff • Martin Dumke-Krüger • Simone Honecker • Monika Höttgen-Rüter • Peter Jäger • Dr. Wolfgang Mathia • Stephanie Meier • Fritz Stockhofe.

Als Personalgemeinde hat die Karmelgemeinde eine eigene Struktur. So gibt es neben dem Karmelrat noch das von diesem ernannte Leitungsteam:

Ingrid Jungsbluth - Pastoralassistentin (Kinder, Jugend, Familie) • Renate Reichert (Liturgie) • Bernd Haller (Begegnung / Begegnungsstätte) • Angela Tolle (Caritas) • Monika Schmitz (Verwaltung)


Gemeinde Christus König

Wahlausschuss: Pastor Burkhard Jehl, Sr. Martina Paul

Download
01.11.18 - Endgültige Kandidatenliste und Wahlzeiten
ck_endgueltige_kandidatenliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 204.8 KB
Download
04.11.18 - Kandidatenliste mit Bildern
ck_endgueltige_kandidatenliste_mit_bilde
Adobe Acrobat Dokument 493.9 KB

Gemeinde St. Ludger

Wahlauschuss: Martina Hirschler, Emmi Nederpelt, Rita Osowski (Vors.), Pfr. Christian Schulte

Download
15.09.18 - Vorläufige Kandidatenliste
ludger_vorlaeufige_kandidatenliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 210.9 KB

Gemeinde St. Gabriel

Wahlausschuss: Elmar Ilsen, Achim van Loosen (Vors.), Pfr. Christian Schulte, Maria-Elisabeth Schwätzer-Hülsberg, Nadine Thedering

Download
02.11.18 - Endgültige Kandidatenliste und Wahlzeiten
gabriel_endgueltige_kandidatenliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Gemeinde St. Michael

Wahlausschuss: Thomas Adrian (Vors.), Andreas Kehnen, Pastor Dr. Henryk Rak, Martin Zensen, Günter Zirbi

Download
05.10.18 - Vorläufige Kandidatenliste
michael_vorlaeufige_kandidatenliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 218.0 KB
Download
04.11.18 - Endgültige Kandidatenliste und Wahlzeiten
michael_endgueltige_kandidatenliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.4 KB


Gemeinderat - Aufgaben und Zusammensetzung

Aufgabe des Gemeinderates ist die Mitgestaltung des Gemeindelebens vor Ort: Gottesdienste, Katechese, karitative Dienste, Feste, Gruppen und Verbände, Ökumene, Öffentlichkeitsarbeit, Stadtteilarbeit, … mögliche Aktivitäten gibt es viele. Die konkreten Arbeitsfelder hängen von den örtlichen Gegebenheiten und nicht zuletzt von den Interessen der Mitglieder des Gemeinderates ab.

Die Gemeinderäte werden in den einzelnen Gemeinden gewählt. Sie entsenden Delegierte in den Pfarrgemeinderat der Pfarrei Liebfrauen, wo die pastoralen Schwerpunkte aller Gemeinden in der Pfarrei koordiniert werden. Das ändert sich allerdings bei der nächsten Wahl 2017; dann werden keine Gemeinderäte mehr, sondern direkt der Pfarrgemeinderat gewählt.

Dem Gemeinderat gehören je nach Gemeindegröße 6-12 für 4 Jahre gewählte Mitglieder an. Hinzu kommen der Pastor und die anderen hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiter der Gemeinde (z.B. Gemeindereferentin) sowie bis zu drei weitere Mitglieder, die von den übrigen Mitgliedern berufen werden können.

Da die Wahl um 1 Jahr verschoben wurde, beträgt die Amtszeit der Mitglieder dieses Mal nur 3 Jahre. Die nächste Wahl findet wieder zum für alle NRW-Bistümer einheitlichen Wahltermin im Herbst 2021 statt.


Wer darf wählen?

Wahlberechtigt ist, wer im Gemeindegebiet wohnt, katholisch und am Wahltag mindestens 14 Jahre alt ist.

Auch wer nicht im Gemeindegebiet wohnt, aber am Gemeindeleben teilnimmt, kann wählen. Dazu muss beim Wahlausschuss formlos ein Antrag auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis gestellt werden (geht auch pfarreiübergreifend). Allerdings kann man sein Wahlrecht nur in einer Gemeinde ausüben; bei der Beantragung ist daher die Wohnsitzgemeinde anzugeben. Diese wird über die Eintragung informiert und streicht den Wahlberechtigten dann aus ihrer Wählerliste.

Wahlberechtigte, deren Namen und Anschrift aufgrund von Sperrvermerken geschützt werden müssen und die daher nicht im Wählerverzeichnis aufgeführt werden können, können ihre Stimme nur per Briefwahl abgeben.


Wer kann gewählt werden?

Kandidaten für den Gemeinderat können alle Wahlberechtigten werden, die mindestens 16 Jahre alt sind.

Der Wahlausschuss erstellt bis zum 7. Oktober eine Vorschlagsliste. Ergänzungsvorschläge können bis zum 28. Oktober eingereicht werden und müssen von 12 Wahlberechtigten unterzeichnet werden.


Fristen und Termine

Bis So, 09.09.18 Berufung des Wahlausschusses (§ 4 WahlO).
Bis So, 16.09.18 Konstituierung des Wahlausschusses (§ 5 WahlO)
Bis So, 07.10.18 Offenlegung des Wahlvorschlags durch den Wahlausschuss (§ 7 WahlO)
Einladung zur Gemeindeversammlung durch den Gemeinderat (§ 8, 1 WahlO)
Bis So, 21.10.18 Möglichkeit der Einschreibung in die Wahlberechtigtenliste einer anderen Gemeinden (§ 3 WahlO)
Gemeindeversammlung mit Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten (§ 8 WahlO)
So, 28.10.18 Ende der Offenlegungsfrist (§ 7, 5 WahlO)
Bis So, 04.11.18 Veröffentlichung der endgültigen Liste der Kandidatinnen/Kandidaten (§ 10 WahlO)
Einladung zur Wahl - Beantragung von Briefwahlunterlagen ab jetzt möglich (§ 1 WahlO)
Bis So, 11.11.18 Ende der Beantragungsfrist der Briefwahlunterlagen (§ 15 WahlO)
Bis Mi, 14.11.18 Zustellung der Briefwahlunterlagen bis Mittwoch vor der Wahl, damit die Möglichkeit einer Rücksendung bis zum Wahltag gesichert ist
Sa, 17.11.18
So, 18.11.18
GEMEINDERATSWAHL
Bekanntgabe des Wahlergebnisses im Wahlraum (§ 16, 10 WahlO)
So, 25.11.18 Bekanntgabe des Wahlergebnisses (§ 17 WahlO)
So, 02.12.18 Ende der Einspruchsfrist (§ 18 WahlO)
Bis So, 16.12.18 Erste Sitzung des Gemeinderates / ggf. Konstituierung (§ 19 WahlO)
Bis So, 30.12.18 Konstituierung des Gemeinderats
Wahl des Vorstands - Wahl der Delegierten für den Pfarrgemeinderat
Veröffentlichung der Namen der GR-Mitglieder und des Vorstands (§ 19 WahlO)

Rechtliche Grundlagen

Seit den Wahlen 2013 dürfen im Bistum Essen auch junge Christinnen und Christen ab dem 14. Lebensjahr wählen. Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck hat den § 2 der Wahlordnung von 2009 um den Punkt 5 ergänzt: „Ausschließlich aktives Wahlrecht hat, wer am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet hat.“ (Bistum Essen, Kirchliches Amtsblatt, Stück 06, 26.04.13)

Ansonsten sind die Satzung von 2006 und die Wahlordnung von 2009 auch für die Wahl 2018 noch genau so gültig.

Download
Satzung für die Pfarrgemeinderäte im Bistum Essen
pgr_satzung_2006.pdf
Adobe Acrobat Dokument 316.4 KB
Download
Wahlordnung für die Gemeinderäte im Bistum Essen
gr_wahlordnung_2009.pdf
Adobe Acrobat Dokument 141.2 KB
Download
Kommentar zur Satzung der Pfarrgemeinderäte und Gemeinderäte im Bistum Essen
pgr_satzung_kommentar_2006.pdf
Adobe Acrobat Dokument 315.6 KB